Pressemeldungen

Minister Garg zeichnet 23 nachhaltige Kitas aus

Hamburg/Kiel, 09.Dezember 2020 – In einer digitalen Feierstunde erhielten in diesem Jahr 23 Kitas aus Schleswig-Holstein die Auszeichnung „KITA21 – Die Klimaretter“. Als Schirmherr der Bildungsinitiative KITA21 gratulierte Sozialminister Dr. Heiner Garg den ausgezeichneten Einrichtungen zu ihrer erfolgreichen Bildung für nachhaltige Entwicklung.




Geesthachter Kita St Petri gewinnt Klimawettbewerb 

Hamburg/Geesthacht, 17. Dezember 2020 - Im Rahmen des bundesweiten Klima-Kita-Netzwerkes wurde die Geesthachter Kita St. Petri für ihr umfangreiches Engagement zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz als diesjährige Gewinner-Kita 2020 in der Region Nord geehrt. Schon seit Jahren beschäftigt sich die Kita Worther Weg unter der Leitung von Carmen Thieme mit Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Dies basiert einerseits auf dem privaten Interesse einiger Team-Mitglieder, andererseits auch auf diversen Angeboten, durch die Klimaschutz und Nachhaltigkeit in Kindertageseinrichtungen befördert wird. Der bundesweite Aufruf des Klima-Kita-Netzwerkes zur Beteiligung an einer gemeinsamen Aktionswoche „Weniger ist fair! Kitas für den klimafreundlichen Konsum“ im März 2020 fiel somit auf fruchtbaren Boden.



Umweltsenator Kerstan zeichnet Bildungs-Akteure für Zukunftsfähigkeit aus

Hamburg, 9. November 2020 - Umweltsenator Kerstan würdigt das Engagement von acht Bildungsakteuren mit dem NUN-Zertifikat. NUN – „norddeutsch und nachhaltig“ - steht für überzeugende Bildungsarbeit und einen enkeltauglichen Wandel unserer Gesellschaft. NUN zeichnet Bildungsakteure aus, die Themen und Methoden für zukunftsfähiges Denken und Handeln in ihren Angeboten vorbildhaft einsetzen und ihre Teilnehmenden zur Teilhabe an der nachhaltigen Transformation unserer Gesellschaft motivieren.



KITA21 erfolgreich im Corona-Jahr: Sozialbehörde zeichnet 30 Hamburger Kitas für nachhaltige Bildungsarbeit aus

Hamburg, 8. Oktober 2020 – Bei einer feierlichen Auszeichnungsveranstaltung am 21. September in der Markthalle Hamburg zeichnete Hamburgs Sozialbehörde gemeinsam mit der S.O.F. 30 Einrichtungen der frühkindlichen Bildung als „KITA21“ aus. Die Einrichtungen hatten im Rahmen der Bildungsinitiative KITA21 im Kita-Jahr 2019/20 auf vorbildliche Weise Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in ihre tägliche Arbeit integriert – sowohl in der Pädagogik als auch in der Bewirtschaftung. Dabei sind Erwachsene und Kinder Fragen nachgegangen wie, „Was hat mein Weg zur Kita mit Klimaschutz zu tun?“, „Wie kann man im Alltag Abfall vermeiden oder wiederverwerten?“ oder „Welche Bedeutung hat der Wald für uns Menschen?“. 



Hamburger Kitas aufgepasst: Am KLIMAfuchs-Frühstück teilnehmen und gewinnen!

07.10.2020 - Was hat mein Frühstück mit dem Klima zu tun? Alle Hamburger Kindertageseinrichtungen sind herzlich eingeladen, dieser Frage im Rahmen der KLIMAfuchs-Aktionswoche vom 30.11. bis 04.12.2020 auf die Spur zu kommen. Um den pädagogischen Fachkräften den thematischen Einstieg zu erleichtern, bietet die S.O.F. neben vielen Infos, Tipps und Anregungen für die Praxis einen dreistündigen digitalen Workshop an. Zudem werden unter allen angemeldeten Kitas wie schon im Jahr zuvor attraktive Gewinne verlost. Anmeldeschluss für die Aktionswoche ist der 24.11.20. Das Bildungsprojekt KLIMAfuchs der S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung koordiniert die Aktivitäten und unterstützt teilnehmende Kitas bei ihrer Bildungsarbeit zu den Aktionen.



Klimafrösche backen Brot und schaffen Bewusstsein für Klimaschutz

03.03.20 –  Heute Vormittag buken Kinder in verschiedenen Wedeler Kitas klimafreundliches Brot, stellten vegetarische Brotaufstriche her und luden ihre Eltern zu einer Verköstigung ein. Die Kinder der Kita Lütt-Arche kneteten Teig aus biologischen und vegetarischen Zutaten und präsentieren ihre Backwaren (Foto). Ein Teil des Brotes kommt beim klimafreundlichen Kita-Frühstück auf den Tisch, der andere Teil ist für eine Spendenaktion gedacht: Eltern konnten das frisch gebackene Brot erwerben, die Spende kommt dem Kinderschutzbund Wedel zugute. Die Aktion fand im Rahmen der Initiative „Klimafrösche – Wedeler Kitas werden aktiv im Klimaschutz“ statt.



Hamburg Wasser, Loki Schmidt Stiftung und Gut Karlshöhe machen Hamburg fit für die Zukunft

29.01.20 –  Die Stadt Hamburg zeichnete gestern neun Bildungsakteur*innen für ihre überzeugende Bildungsarbeit für Klimaschutz, soziale Gerechtigkeit und nachhaltigen Konsum mit dem NUN-Zertifikat aus. NUN steht für „norddeutsch und nachhaltig“ und würdigt Bildungsakteurinnen und –akteure, die ihr Unbehagen über den Zustand der Welt in transformative Kräfte bündeln und diese weitergeben. Die Auszeichnung fand im Rahmen der 5. Konferenz zum Weltaktionsprogramm Bildung für eine nachhaltige Entwicklung im RudolfSteiner-Haus statt. Die Stadt Hamburg vergibt das NUN-Zertifikat seit 2014. Die S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung organisiert als Geschäftsstelle das Zertifizierungsverfahren und den damit verbundenen Qualitätsentwicklungsprozess. In den drei beteiligten NUN-Ländern Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein sind bereits an die 100 Akteurinnen und Akteure zertifiziert.



Klima-Kita-Netzwerk ist Vorbild für Nachhaltigkeit

21.11.19 – Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Deutsche UNESCO- Kommission haben das Klima-Kita-Netzwerk als „herausragende Bildungsinitiative für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet. Für die Jury, bestehend aus Mitgliedern der Nationalen Plattform Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) sowie Vertreter*innen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), der Freien Universität Berlin und der Deutschen UNESCO-Kommission, trägt das Netzwerk dazu bei, „Bildung für nachhaltige Entwicklung mit einem Fokus auf Klima- und Ressourcenschutz in das Alltagshandeln der Einrichtungen zu integrieren und so die Handlungskompetenzen von Kindern zu fördern“.



Minister Garg zeichnet elf Klimaretter-Kitas aus

Hamburg/Norderstedt, 04.11.19 – Vergangenen Mittwoch erhielten elf Kitas aus den Kreisen Segeberg, Rendsburg-Eckernförde, Dithmarschen, Pinneberg und Kiel die Auszeichnung „KITA21 – Die Klimaretter“. Sozialminister Dr. Heiner Garg überreichte den Kitas gemeinsam mit den Projektpartnern GAB Umwelt Service, AZV Südholstein und dem Kreis Pinneberg die „KITA21“-Urkunde. In seinem Grußwort unterstrich der Minister und Schirmherr die Bedeutung des Engagements in den Kitas: „Umweltschutz und Nachhaltigkeit haben viel mit Haltung und mit sozialer Entwicklung zu tun. Menschen bereits in jungen Jahren ein Bewusstsein dafür zu vermitteln, ist daher ein guter Ansatz. Denn wer früh lernt, dass Erde, Wasser und Luft unsere Lebensgrundlagen sind, der begreift auch, warum wir diese Ressourcen schützen müssen“.



DRK-Kita Hetlingen übernimmt als „Konsultations-Kita“ Vorbildfunktion im bundesweiten Klima-Kita-Netzwerk

Hamburg/Hetlingen, 24. Oktober 2019 – Gestern wurde die DRK-Kita Hetlingen offiziell als Konsultations-Kita des bundesweiten Klima-Kita-Netzwerks ernannt. Birte Koch-Behrend, Leiterin der Einrichtung, nahm die Plakette für den Eingangsbereich entgegen und erläuterte, welche Bedeutung Klima- und Ressourcenschutz in ihrer Einrichtung hat und welche Angebote eine Konsultations-Kita bereithält: „Wir sind schon seit Jahren dabei, unsere Einrichtung zu einem Lernort für Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung zu gestalten. Sehr gerne unterstützen wir andere Einrichtungen und Fachkräfte, die sich in diese Richtung auf den Weg machen. Wir bieten die Möglichkeit an, bei uns zu hospitieren und tauschen uns gerne über Erfahrungen zum Klima- und Ressourcenschutz aus“, so Koch-Behrend.



Kitas aus dem Kreis Lauenburg erhalten Auszeichnung für Klima- und Ressourcenschutz

Hamburg/Geesthacht, 13. September 2019 - Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung am kommenden Dienstag erhalten acht Kitas aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg die Auszeichnung „KITA21 – Die Klimaretter“. Die Bildungsinitiative KITA21 honoriert vorbildliche Bildungsarbeit zu Klima- und Ressourcenschutz vor dem Hintergrund einer nachhaltigen Entwicklung. Die Übergabe der Urkunden erfolgt durch Olaf Schulze, Bürgermeister der Stadt Geesthacht, und Britta Buhck, Vorstand der Buhck-Stiftung. Allein in diesem Jahr haben 490 Kinder im Rahmen der KITA21-Initiative auf altersgerechte und spielerische Weise erfahren, warum es wichtig ist, Energie zu sparen, Plastik zu vermeiden oder das Wasser sauber zu halten.



Zehn Jahre KITA21: Sozialsenatorin zeichnet 25 Hamburger Kitas für Klima- und Ressourcenschutz aus

Hamburg, 11. September 2019 – Beim Senatsempfang anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Bildungsinitiative KITA21 zeichnete Hamburgs Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard am Montag 25 Kitas als „KITA21 2019“ aus. Die Einrichtungen hatten im vergangenen Kita-Jahr auf vorbildliche Weise Klima- und Ressourcenschutz in ihre tägliche Arbeit integriert. Allein in diesem Jahr haben 1.653 Kinder im Rahmen der KITA21-Initiative auf altersgerechte und spielerische Weise erfahren, warum es wichtig ist, Ressourcen zu schonen und was sie in ihrem (Kita-) Alltag dazu beitragen können. Die von der S.O.F. initiierte Auszeichnung fand bereits zum zehnten Mal statt.



Sozialminister Garg übernimmt Schirmherrschaft für „KITA21 – Die
Klimaretter“ in Schleswig-Holstein

Hamburg/Kiel, 4. September 2019 – Sozialminister Dr. Heiner Garg besuchte heute Vormittag die Kita Ich & Du in Flintbek und erntete gemeinsamen mit den Kindern Kartoffeln und Mais. Dabei berichteten ihm die kleinen Klimaretter, wie sie die Ressourcen unserer Erde erhalten wollen. „Es ist großartig, wenn sich Kinder engagiert mit den Themen ihres Alltags auseinandersetzen“, würdigte der Minister den beispielhaften Einsatz der Kinder und der pädagogischen Fachkräfte. „Wer früh lernt, dass Erde, Wasser und Luft unsere Lebensgrundlagen sind, begreift auch, warum wir diese Ressourcen schützen müssen“, so Garg.



Kita-Kinder engagieren sich für weniger Müll am Elbstrand

Hamburg/Wedel, 14. Juni 2019 – Heute früh haben die Kinder der DRK-Kita Hetlingen am Elbstrand der Hetlinger Schanze Müll gesammelt. Sie hatten zuvor alle Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen eingeladen. So halfen bei der Aktion auch Bürgermeister Michael Rahn, die ehemalige Bürgermeisterin Monika Riekhof, VertreterInnen vom AZV Südholstein, der Klimaschutzleitstelle Pinneberg, der S.O.F. – Umweltstiftung sowie Eltern und Geschwister mit. Begleitend zum Müllsammeln stellten die Kinder auch Schilder auf, die die Strandbesucher daran erinnern, ihren Müll doch bitte mitzunehmen.



14 Wedeler Kitas erhalten Auszeichnung für mehr Klimaschutz im Alltag

Wedel, 29. Mai 2019  – „Wedeler Kitas werden aktiv im Klimaschutz!“ Unter diesem Motto erhielten gestern 14 Kitas im Theater Wedel eine mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung für ihre vorbildlichen Klima- und Ressourcenschutzmaßnahmen. Die Kitas beteiligen sich an dem „Klimafrösche“-Projekt, in dessen Rahmen sie gemeinsam mit den Kindern Themen wie Energie, Wasser, Mobilität oder Konsum erforschen - und zwar flankiert von fachkundigen Hinweisen zu technischen Klimaschutzmaßnahmen im und am Haus.



Harburger Unizwerge starten Klimaschutzprojekt zum Thema Ernährung

Hamburg, 21. Mai 2019 – Gestern erhielt die Harburger Kita „Unizwerge“ den ersten Preis für ihr Klimaschutzprojekt im Rahmen einer Ausschreibung der KLIMAfuchs-Aktionswochen „Nachhaltigkeit im Einkaufskorb“: Ein Hochbeet. Denn in den kommenden Monaten möchte das Kita-Team mit den Kindern herausfinden, was sie in ihrem Alltag für das Klima tun können. Hierfür wollen sie die Bedeutung von regionaler und saisonaler Ernährung für das Klima erforschen und auch selbst gärtnern und ernten.



Geesthachter Kitas demonstrieren für den Klimaschutz

Hamburg/Geesthacht, 29. März 2019 – Heute Vormittag gingen in Geesthacht 700 Kita-Kinder gemeinsam mit ihren pädagogischen Fachkräften auf die Straße, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. Mit Trillerpfeifen, selbst gestalteten Plakaten und Megaphon bewegte sich der Demonstrationszug bei bestem Wetter durch die Geesthachter Fußgängerzone zum Rathausplatz, wo die Kinder Bürgermeister Olaf Schulze ein selbst gebasteltes Müllmonster als Mahnung für mehr Klimaschutz überreichten. Es war im Rahmen ihres Klimaschutzprojekts entstanden.



Pancakes für den Klimaschutz - bundesweite Klima-Aktionswoche inspiriert Hamburger Kita

Hamburg, 27. März 2019 - Noch bis zum 29. März 2019 lädt das Klima-Kita-Netzwerk bundesweit Kitas ein, sich unter dem Motto „Sonne, Wasser, Wind – Diese Energie gewinnt!“ an der deutschlandweiten Klima-Aktionswoche zu beteiligen. Die Kita Paulus aus Hamburg-Altona folgte diesem Aufruf und setzte gestern nicht nur ein Zeichen für den Klimaschutz im Kita-Alltag, sondern auch gegen zunehmende Lebensmittelverschwendung. „In der Regel haben wir nicht viele Reste vom Mittagessen, aber jeden Tag bleibt doch etwas übrig, was in die Tonne wandern muss.", sagt Eva Rost. Die pädagogische Fachkraft und Leiterin Claudia Wagner überlegen schon länger, dem entgegenzuwirken.



S.O.F. erhält Auszeichnung von BMBF und Deutscher UNESCO-Kommission für KITA21

Hamburg/Bonn, 29. November 2018 – Gestern erhielt die S.O.F. für ihre Bildungsinitiative KITA21 die „Netzwerk“-Auszeichnung des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung. Damit wird KITA21 erneut bescheinigt, einen herausragenden Beitrag zur strukturellen Verankerung von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in der frühkindlichen Bildung zu leisten. Staatssekretär Christian Luft vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK), Prof. Dr. Maria Böhmer, prämierten im alten Rathaus in Bonn insgesamt 32 Lernorte für ihr besonderes Engagement für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).



Klimafrösche: Wedels Kitas aktiv im Klimaschutz

Hamburg/Wedel, 28. November 2018 – Gestern hatte das Wedeler Rathaus rund 100 kleine Klimafrösche zu Besuch. Die Kita-Kinder gaben gemeinsam mit Bürgermeister Niels Schmidt den Startschuss für das Projekt „Klimafrösche“, das die Stadt Wedel in Kooperation mit der S.O.F. ins Leben gerufen hat. Die Kitas aus dem gesamten Stadtgebiet wollen Klimaschutz und nachhaltiges Handeln in den nächsten drei Jahren im Rahmen von Bildungsprojekten und konkreten Energiesparmaßnahmen vorantreiben.



Mit Samenbomben und Ökostrom zu mehr Nachhaltigkeit: Zehn Kitas aus Südholstein erhalten KITA21-Auszeichnung

Pinneberg/Hamburg, 12. September 2018 – Gestern wurden in der Drostei in Pinneberg zehn Kitas aus Südholstein für ihre vorbildliche Bildungsarbeit zu zukunftsbedeutsamen Themen wie „Wo kommt unser Essen her“, „NATURerLEBEN“ oder „Wasser als kostbares Gut schätzen lernen“ als KITA21 ausgezeichnet. Oliver Stolz, Landrat des Kreises Pinneberg, und Christine Mesek, Verbandsvorsteherin des AZV Südholstein, überreichten die KITA21-Urkunden an die sichtlich stolzen pädagogischen Fachkräfte und Kita-Leitungen.



Erste Lauenburger Kindertageseinrichtungen für Nachhaltigkeit geehrt

Ratzeburg, 7. September 2018 - Drei Kindertageseinrichtungen des Kreises Herzogtum Lauenburg wurden gestern in Ratzeburg für ihre eindrucksvolle Bildungsarbeit im Sinne von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung erstmalig als KITA21 ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird von der S.O.F. Save Our Future - Umweltstiftung in Kooperation mit der Leuphana Universität Lüneburg, dem schleswig-holsteinischen Sozialministerium und dem schleswig-holsteinischen Energiewendeministerium im Rahmen des Projektes „KITA21 – Die Klimaretter“ verliehen.



Hamburger Kitas für Bildungsarbeit zu Nachhaltigkeitsthemen ausgezeichnet

Hamburg, 5. September 2018 – Insgesamt 23 Kindertageseinrichtungen erhielten gestern im Rahmen der diesjährigen KITA21-Auszeichnungsveranstaltung in der GLS-Bank Hamburg die begehrten KITA21-Urkunden und -Plaketten für ihre eindrucksvolle Bildungsarbeit im Sinne einer Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. Überreicht wurden diese von Carola Veit, Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft und Schirmherrin von KITA21, und von Dr. Dirk Bange, Abteilungsleiter der Sozialbehörde und für Hamburger Kitas zuständig.