Netzwerke

Zur Philosophie der S.O.F. Save Our Future - Umweltstiftung gehört es, mit anderen Organisationen und Initiativen zusammen zu arbeiten, um womöglich Synergien zur Erreichung des gemeinsamen Ziels zu nutzen.

Die S.O.F. ist derzeit in folgenden Gremien und Arbeitsgruppen aktiv:

UNESCO-Weltaktionsprogramm BNE

Die S.O.F. setzt sich auch auf Bundesebene für die Förderung von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung ein und unterstützt die nationale Umsetzung des Weltaktionsprogramms "Bildung für nachhaltige Entwicklung" über ihre Mitarbeit im Fachforum "Frühkindliche Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und als Sprecherin des bundesweiten Partnernetzwerks "Frühkindliche Bildung".



Initiative Hamburg lernt Nachhaltigkeit

Die regionale Umsetzung des Weltaktionsprogramms BNE wird von der behördenübergreifenden Initiative Hamburg lernt Nachhaltigkeit (HLN) koordiniert. Die S.O.F. leitet gemeinsam mit der Fachbehörde die AG "Frühkindliche Bildung" und gehört zum Koordinierungskreis der Initiative HLN.



Zukunftsrat Hamburg

Zukunftsrat Hamburg

Der Zukunftsrat Hamburg ist ein Netzwerk von über 100 Vereinen, Initiativen, Kammern, Instituten und Unternehmen, dem auch die S.O.F. angehört.



Arbeitsgemeinschaft Natur und Umwelt

Die Arbeitsgemeinschaft Natur und Umweltbildung (ANU) ist der Dach- und Fachverband von Umweltzentren, Initiativen sowie Anbieterinnen und Anbietern, die in der außerschulischen Umweltbildung tätig sind. Die S.O.F. ist Mitglied der ANU Hamburg e. V.


Hamburger Klimaschutzstiftung

Die Hamburger Klimaschutzstiftung ist Trägerin des Umweltzentrums Gut Karlshöhe. Die S.O.F. ist Mitglied im Vorstand der Hamburger Klimaschutzstiftung.


Hamburger Bildungsagenda

Die Hamburger Bildungsagenda für nachhaltige Entwicklung (HHBA) ist ein Netzwerk staatlicher und nichtstaatlicher Akteure des Globalen Lernens und der Umweltbildung. Die S.O.F. ist aktives Mitglied der HHBA.


Budni

BUDNI Kundenbeirat

Die S.O.F. ist Mitglied im Kundenbeirat von BUDNI. Der Kundebeirat beschäftigt sich mit Fragen des gesellschaftlichen Engagements, des Umweltschutzes und der nachhaltigen Ausgestaltung des Sortiments von BUDNI.